Free shipping for all orders over 50 €

abgewürgt und eingeschnürt (20)


 

Alle sind still.

"Auf keinen Fall." Heult der Dickbäuchige nun los. "Ihr könnt machen, was ihr wollt, aber ich muss die nächste Maschine nach Bariloche nehmen."

"NENENE!!" Protestiert Joao.

"Mitgefangen, Mitgehangen!!" Pflichten auch die Ladies bei.

Nur Fiona hält sich noch im Hintergrund, unwirsch mit dem Schwanz wedelnd.

Samuel tritt von einem Fuß auf den anderen und sagt die ganze Zeit: "Manmanman."

"Also Leute, ciao" sagt der Dickbäuchige, und an die Ladies gewandt: "Tja, schade, dass das mit dem Schnaps nicht geklappt hat, vielleicht ja ein anderes mal. Besucht mich doch mal im Windpark."

Und damit dreht er sich um und rennt davon.

Aber er hat die Rechnung - mal wieder- ohne Joao gemacht, der seinen Stecker wie ein Lasso auswirft und damit den Dicken wieder einfängt.

"Ich glaube, wir sollten ihn fesseln!" Verkündet er und zurrt das Kabel um ihn fest, sodass das Fett herausquillt.

Der Dickbäuchige blickt säuerlich in die Runde. "Ich hab sonst auch Geld." Sagt er mit einem abschließenden Unterton. "Ahhhja!!" Höhnt Samuel. "Langsam werden wir also konkret." Er spaziert näher an den Dickbäuchigen heran, bleibt kurz vor ihm stehen und tippt ihm fordernd auf die Brust. "Du hast hier überhaupt nichts mehr zu melden."

"Wenn ich einen Vorschlag machen darf" sagt nun eine der Ladies. "Warum nutzen wir nicht sein Geld, um eine echte Magensonde zu besorgen, und danach trinken wir einen Schnaps. Auf die Freiheit."

Sie flüstert der anderen Lady hinter vorgehaltener Hand zu: "Ich kann schon wieder saufen, du glaubst es kaum."

Der Wachmann blinzelt vom Boden aus mit hoffnungsvollen, verweinten Augen zu ihnen hoch.

"Ich verstehe den Sinn nicht!!!" Brüllt Samuel. "Wir sind doch jetzt frei!!!"

"JA aber es geht um seine Tante!!!" Schreien die Ladies zurück.

"Was interessiert mich seine Tante!!!" Kreischt Samuel.

Der Dickbäuchige steht in das Kabel eingeschnürt zwischen ihnen und blickt von einem zum anderen.

Fiona sagt hochnäsig: "Solange ich mich nicht schmutzig machen muss."

Und Joao verkündet: "Genau so machen wir es."


Leave a comment