Free shipping for all orders over 50 €

Fiona reißt auf (13)


Joao steht immer noch am gleichen Fleck und lauscht fasziniert.

Dann trudeln der Dickbäuchige und Fiona dazu.

"Was ist denn jetzt" miaut diese genervt und verdreht die Augen. "Ich möchte langsam gerne zurück in mein Hotel."

"Wir haben kein Hotel" erinnert Joao sie fröhlich.

Sie schürzt die Lippen, guckt woanders hin und schlägt peitschend mit ihrer Schwanzspitze auf den Boden.

Joao erklärt: "Die Damen haben ein Problem mit ihrem Reißverschluss und Magensonden und einem Herren namens Samuel."

Fiona macht einen Satz. "Was sagst du da???" Faucht sie "Magensonden???"

"Äh- ja? Wieso?" Sagt Joao überrascht und guckt sie verständnislos an.

"Dore Mio tutti frutti" Stößt Fiona auf italienisch hervor und guckt hektisch in alle Richtungen.

"Also" sagt sie, mit dramatisch gesenkter Stimme "mein Großvater hat einen Freund hier irgendwo in Buenos Aires, der mit Magensonden handelt. Ich muss ihn unbedingt finden, habe aber seinen Namen vergessen und weiß auch nicht, wo er wohnt."

"Ha!" Der Dickbäuchige lacht auf. "Ja aber das IST doch der Samuel!! HAHAHA! Diese Geschichte kennt hier jeder. Peinlich, wenn ihr mich fragt. Aber mich fragt ja keiner. Der saß gerade zwei Jahre im Bau. Hat Mohrrüben verkauft und allen erzählt, es seien Magensonden. Aus Trinidad. Da sähen die so aus. Hat's bei mir auch mal versucht, aber ich hab ihm gesagt: 'Steck dir deine Rübe hinter die Ohren, du alter Gauner!' Mich konnte der nicht so leicht verwursten. Dass er damit eine Weile, 10 Jahre glaube ich, überhaupt durchgekommen ist, kaum zu glauben. Lächerlich. Naja und dann flog das irgendwie auf, scheinbar hat es in seiner Abteilung jemand spitzgekriegt und ihn verpetzt, der hat ja eigentlich Finanzprodukte verkauft und als kleine Nebendeals diese Magensondensache geschoben... Manmanman... Ein Glück ist der nicht hier..."

Er fächert sich mit seinen patschigen Händen Luft zu.

Joao legt den Kopf schief, kneift die Augen zusammen und sagt dann wohlüberlegt: "Ich glaube, der ist hier und steht an der Damentoilette, das habe ich gerade gehört."

Er zeigt zu den Ladies, die sich gerade lauthals darüber streiten, wer hier arrogant geworden ist, seitdem er aus Europa zurückkam, und sagt mit gerunzelter Stirn: "Die hat das gesagt..!"

Fiona hüpft in die Luft. Das könnte ihre Rettung sein!

Sie muss mit Samuel sprechen- und dass sich kleine Gaunereien scheinbar durch die "Familie" ziehen, ist dem Ganzen ja auch eher zuträglich. Erhöht das gegenseitige Verständnis. Für die Probleme des anderen.

"Ich bin gleich zurück." Maunzt sie und läuft geschmeidig Richtung Damentoiletten.

Der Dickbäuchige und Joao gucken sich leicht verständnislos an, aber sie sind ja eigentlich an den Damen interessiert, von denen die eine die andere gerade an den Schultern schüttelt und dabei schreit: "Du Hurensohn".

Joao hebt den Zeigefinger und flüstert mit wissendem Blick: "Zeit für eine Attacke" und bedeutet dem Dickbäuchigen, ihm zu folgen, was er leicht schnaufend tut.

Sie bleiben neben den Damen stehen und Joao sagt: "Hallo die Damen!!"

Der Dickbäuchige kichert verhalten und sagt: "Haben wir hier etwa einen kleinen Streit?"

Die beiden Ladies hören auf sich anzuschreien und gucken die beiden verwirrt an.

Von der einen hängt das Kleid runter und entblößt fast alles.

Weil der Reißverschluss ja nie zuging.

Die andere hat einen riesigen Weinfleck auf der Brust .

Die Haare stehen in alle Richtungen ab.

Die eine sagt nun: "Was wollt ihr denn."

Und die andere runzelt die Stirn und meint: "Ey der eine Typ da hat uns doch vorhin den Wein vorbeibringen lassen"

"Willst du etwa bei uns landen oder was?"

"Läuft nicht. Zu fett. "

Die beiden Damen verschränken die Arme vor der Brust und starren Joao und den Dickbäuchigen böse funkelnd an, wie zwei Türsteher.

"Normalerweise benehmen wir uns besser, aber wir sind betrunken." Stellt die eine klar und funkelt weiter böse.

Die andere nickt und sagt: "Und druff."

Der Dickbäuchige kichert wieder und meint:" Sie sind doch beide zwei ganz entzückende Fräuleins. Vergessen wir doch einfach die ganze Sache und trinken einen Schnaps."

Aber die beiden hören nicht auf ihn und schreien sich wieder an.

Ratlos stehen Joao und der Dickbäuchige daneben.

Da sehen sie Fiona auf sich zukommen, neben ihr einen hochgewachsenen älteren Typen mit einem breiten Grinsen, aber einem gefährlichen Glitzern in den Augen.

Der Dickbäuchige schließt genervt die Augen und murmelt: "Auch das noch." Die Ladies hören schlagartig auf zu streiten und starren den näherkommenden Mann an.

Sie reden irgendwas, zwischendurch sieht man, wie Fiona seinen Oberarm mit ihrem Bürstenschwanz umspielt und hört sie geziert aufmiauen.

"Komm weg hier!!" Sagt die eine der Ladies nun zu der anderen.

Doch die andere starrt die näherkommenden nur an (mit fetten Tellern).


Leave a comment